Studien der Liebscher & Bracht Methode

Wissenschaftliche Untersuchung der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Eine frühe Untersuchung führten wir 2010 an der Sporthochschule Köln gemeinsam mit Prof. Dr. Ingo Froböse durch. Im Video erfahren Sie, zu welchen Ergebnissen sie damals kam.

Kniestudie am Unfallkrankenhaus Salzburg  
Veröffentlicht im Dezember 2021

Knieschmerzen, die in nur 6 Wochen um über 80 Prozent reduziert werden, und Patienten, die ihre geplanten OP-Termine wieder absagen – das sind die wichtigsten Ergebnisse der klinischen Studie, die Liebscher & Bracht im Sommer 2019 durchgeführt haben. Veröffentlicht wurde sie in den „Schmerz Nachrichten“, dem wichtigsten Springer-Fachmagazin zum Thema Schmerz in Österreich, herausgegeben von der Österreichischen Schmerzgesellschaft (ÖSG).

In dieser Pilotstudie fanden sich demnach erste wissenschaftliche Hinweise darauf, dass sich Knie-Operationen tatsächlich vermeiden lassen, wenn Betroffene mit unserer Osteopressur behandelt werden und zusätzlich regelmäßig unsere Übungen durchführen. Weitere Studien zur Erforschung unseres Schmerzmodells sind bereits in Planung.

Studienautoren

Dr. med. Egbert Ritter
Oberarzt am UKH Salzburg, Facharzt für Unfallchirurgie, Kniespezialist

Priv. Doz. Dr. Christian Windhofer
Oberarzt, Facharzt für Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie

Ao. Univ.-Prof. i. R. Dr. Günther Bernatzky
Forschungsschwerpunkte: Schmerzphysiologie/-therapie

Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Voelckel
Ärztlicher Leiter des Unfallkrankenhauses Salzburg

Univ.-Prof. Dipl.-Math. Dr. Arne Bathke
Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Uni Salzburg

Samira Knott, MSc.
Psychologin, zuständig für Motivationskonzept & wiss. Planung/Erfassung

Gerlinde Wagner, MA., MSc.
Koordination des Studienablaufs und der Patientenkontakte

Prim. Dr. Alexander Schmelz
Leiter Unfallchirurgie und Orthopädie am UKH Salzburg

Weitere Studien im Überblick

Studie zu unteren Rückenschmerzen

Fast 90 % der Studienteilnehmer gaben an, dass sich ihre Schmerzen gebessert hatten, nachdem sie 7 Tage lang unsere Übungen durchgeführt hatten.

Studie zu Nackenschmerzen

81 % der 112 Probanden berichteten, dass sich ihre Nackenschmerzen durch die Übungen verbessert hatten – in den meisten Fällen schon nach 3 Tagen.

Studie zu Knieschmerzen

75 % der Teilnehmer berichteten von Besserungen ihrer Knieschmerzen. Noch höher waren die Effekte, wenn Faszienrollen und Hilfsmittel verwendet wurden.

09/2023

Literaturstudie: Ursachen der Schmerzentstehung und Behandlung durch schmerztherapeutische Übungen nach Liebscher & Bracht

11.2011

Dokumentation der LNB Schmerztherapie bei Ausbildungsveranstaltungen (Schmerzseminare)

2023

Schmerzreduktion trotz Wirbelsäulenschädigung: ein Fallbericht

2023

Fallbericht: Befreiung von starken Schmerzen trotz Gleitwirbel, Arthrose und Bandscheibenschäden

2024/25

Hüftschmerzen

2024/25

Arthrose-Schmerzen

Schweizer Qualitätsstatus

Der Schweizerische Verband der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht arbeitet kontinuierlich an deren Anerkennung durch die Zusatzversicherung der Schweizer Krankenkassen.
Zur Methodenidentifikation finden Sie hier den Leitfaden im pdf.